Senioren sind keine alltagsferne Bevölkerungsgruppe

In Anbetracht des Wirtschaftspotenzials der Senioren, die 25 % der EU-Bevölkerung ausmachen, ist es nach Meinung des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) dem Wachstum abträglich, die Senioren als alltagsferne Bevölkerungsgruppe zu betrachten.

Es gilt vielmehr, ihre Fähigkeiten und Erwartungen anzuerkennen und ihre Inklusion als wirtschaftliche und soziale Akteure des digitalen Zeitalters sicherzustellen. Dem schließt sich die Stiftung ad-infinitum vollumfänglich an.

ad-infinitum unterstützt die nachstehend aufgeführten Forderungen der EWSA:

…nach einer neuen Herangehensweise an die Seniorenwirtschaft oder Silver Economy, da die Digitalisierung zur Überbrückung der Generationenkluft beiträgt und die Senioren Akteure der Wertekette sind und ihr Leben selbstständig gestalten können,

…Förderung des Zugangs der Senioren zur digitalen Welt und der digitalen Barrierefreiheit durch den Erwerb von Wissen und Kompetenzen, indem für ihre erfolgreiche Inklusion unverzüglich Schulungsprogramme im Zuge des lebenslangen Lernens entwickelt werden, durch die Anpassung von Hard- und Software und durch Mentoring.

…Festlegung von Indikatoren zur Messung der wirtschaftlichen Bedeutung der Senioren, ihrer Lebensqualität und der Vorteile aus den einschlägigen Innovationen;

…Anerkennung des Zugangs zum Internet als Grundversorgungsanspruch, der erschwinglich sein muss, in allen Mitgliedstaaten; im Falle von Preisbarrieren Förderung der Festlegung regulierter Tarife bzw. Bereitstellung eines freien und kostenlosen Internetzugangs in bestimmten Räumen für Senioren mit geringem Einkommen;

…Abbau der Hindernisse für Senioren beim Zugang zu Darlehen;

…Förderung eines „Freiwilligendienstes“ zur Bekämpfung des digitalen Analphabetismus.

Für anwaltlichen Rat finden Sie geeignete Anwälte unter www.anwalts-toplisten.de

Quelle: Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA)

Mitgeteilt durch:

fiduziarische Gemeinschaftsstiftung ad-infinitum
treuhänderische Verwaltung und Sitz der Stiftung:
BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.
Vorstand Horst Roosen
Lagerstr. 49
64807 Dieburg
Telefon 06071- 9816810
Telefax 06071- 9816829
e-mail: info@ad-infinitum.online
Internet: www.ad-infinitum.online

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.