Blue Ships 1 Renditefonds MS Avalon Scenery: Anlegern drohen hohe Verluste

Anlegern des Blue Ships 1 Renditefonds MS Avalon Scenery drohen nach dem Verkauf des Flusskreuzfahrtschiffes hohe Verluste. Nach Angaben des „fondstelegramm“ können die Anleger nur noch mit einer Schlusszahlung von ca. acht Prozent rechnen. Bisher haben die Anleger rund 33 Prozent an Ausschüttungen erhalten. Unterm Strich steht demnach für die Anleger ein Verlust von knapp 60 Prozent ihrer Einlage. Weiterlesen

Werbeanzeigen

BGH: Fehlerhafte Widerrufsbelehrung wird durch Präsenzgeschäft nicht geheilt

Ist die erteilte Widerrufsbelehrung bei einem Verbraucherdarlehen fehlerhaft, kann dieser Fehler auch nicht durch ein Präsenzgeschäft geheilt werden. „Mit anderen Worten: Es kommt eben nicht auf die konkreten Umstände bei der Vertragsunterzeichnung an, sondern es geht nur darum, ob die schriftliche Belehrung fehlerhaft ist oder nicht. Weiterlesen

Geschädigte Anleger sollten bei der Prüfung von Hilfsangeboten daran denken, dass die Milch auch nachts weiß ist.

Geschädigte Anleger werden geradezu überhäuft mit verlockenden Angeboten. Da wird versprochen man sei in der Lage, das bei der Anlage XY verlorene Geld ganz ohne Risiko zurückzuholen.  Das Angebot klingt glaubwürdig und der Absender erscheint legitim. Oft geht es den Absendern dieser Angebote aber nur um das Einsammeln möglichst vieler neuer Mandanten wobei manchmal noch nicht einmal fest steht, ob und wie man dem Anleger überhaupt sein verloren gegangenes Geld zurückholen könnte. Weiterlesen

Schrottimmobilien und Zwangsvollstreckung: Auswege aus der Misere.

Schrottimmobilien bleiben ein Dauerthema. Für die Kapitalanleger, die auf die mehr oder weniger wertlosen Immobilien hereingefallen sind, wird die Geldanlage oftmals zum finanziellen Desaster. Kann das Darlehen zur Immobilienfinanzierung irgendwann nicht mehr bedient werden, droht auch noch die Zwangsvollstreckung. Weiterlesen

BGH ZU FONDS: WO ALTERSVORSORGE DRAUFSTEHT, MUSS AUCH ALTERSVORSORGE DRIN SEIN

In einem aktuellen Urteil vom 16.03.2017 (Az.: III ZR 489/16) hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass der Prospekt des SHB Altersvorsorgefonds (heute: MD München-Dornach Fonds GmbH & Co. KG) fehlerhaft ist. Er erweckt den unzutreffenden Eindruck, es handele sich um eine speziell für die Altersvorsorge konzipierte Anlage. Diese Entscheidung erhöht die Chancen enttäuschter Anleger für einen erfolgreichen Fondsausstieg. Weiterlesen

Kostenlose Hilfsangebote für geschädigte Kapitalanleger: Top oder Flop?

„Ich will kein „Gutes Geld“ dem „Schlechten Geld“ hinterherwerfen“, das ist die Ausrede vieler Kapitalanleger die mit Ihrer Investition Schiffbruch erlitten haben. Weil Menschen lieber Kosten vermeiden als in einen Gewinn zu investieren, verzichten Sie in vielen Fällen auf ihr eigenes bereits investiertes Geld. Weiterlesen

Schiffbruch mit Kapitalanlagen? Chancen und Risiken bei der Schadensbegrenzung!

Sie haben mit einer Kapitalanlage Geld verloren und stellen sich nun die Frage:  „Wo steckt das Geld? Wo ist das Geld geblieben? Wer hat das Geld jetzt?  Was ist mit dem Geld geschehen? Taucht es irgendwann wieder auf?  Ist ein Wunder geschehen? Hat es sich in Luft aufgelöst?“  Weiterlesen