Haben Sie für einen aufgenommenen Kredit eine Bearbeitungsgebühr gezahlt? Dann können Sie in vielen Fällen Anspruch auf mehrere 10.000 Euro haben!

Haben Sie als Unternehmen in den vergangenen Jahren einen Kredit aufgenommen und ein Bearbeitungsentgelt bezahlt?

• Bundesgerichtshof spricht Unternehmen Geld zu
• Stärken Sie Ihre Liquidität
• Nutzen Sie Ihre Rechte gegenüber Banken

Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom Juli 2017 entschieden, dass diese Kosten an die Unternehmen zurück zu zahlen sind. Doch die meisten Banken und Sparkassen kommen dem nicht freiwillig nach.

Profitieren Sie deshalb von der über 20-jährigen Erfahrung im Umgang mit Banken unserer BSZ e.V. Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Nutzen sie als Fördermitglied des BSZ e.V. die Erfahrungen dieser BSZ e.V. Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht!

• Kostenfreie Einschätzung
• Erfahrung im Umgang mit Kreditinstituten
• Risikolose Rechtsvertretung
• Prozesskostenfinanzierung
• Rechtschutzversicherung

Mit einem spezialisierten Anwalt geht es schneller und unkomplizierter zum Erfolg.
Da es für die Bankenseite – wenn man die Höhe der ungerechtfertigten Gebühren zusammenzählt – um hohe Beträge geht, kann mit einem ähnlichen Widerstand gerechnet werden, wie bei den fälschlicherweise erhobenen Bankgebühren für Verbraucherkredite und bei dem Widerruf von Kreditverträgen.

Die BSZ e.V. Vertrauensanwälte

Mit Fachanwälten im Bank- und Kapitalmarktrecht sowie im Steuerrecht und mit vielen Jahren Erfahrung unterstützen sie ihre Mandanten. Fingerspitzengefühl sowie den Sinn für wirtschaftliche Lösungen legen diese Anwälte bei der Beratung von Kapitalanlegern und Investoren, Verbrauchern sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen an den Tag. Durch die Zusammenarbeit dieser Anwälte mit Tätigkeitsschwerpunkten in verschiedenen Bereichen des Wirtschaftsrechts gewährleisten sie eine individuelle umfassende Beratung und Betreuung ihrer Mandanten.

So kommen Sie zu Ihrem Geld

• Sie geben uns Ihren Kreditvertrag zur Weiterleitung und Prüfung durch die BSZ e.V. Vertrauensanwälte.
• Die Anwälte prüfen anhand Ihres Kreditvertrages, ob Sie aufgrund von unrichtigen Kostenklauseln die Bankgebühren zurück erhalten können. Sie erhalten von den Rechtsanwälten umgehend das Prüfergebnis mitgeteilt.
• Die Rechtsanwälte setzen Ihr Recht durch
• Wenn Sie den Anwälten den Auftrag erteilen, werden sie Ihre Ansprüche durchsetzen.

Diese Vorteile ergeben sich für Sie:

• Sie binden in Ihrem Unternehmen keine wertvollen Betriebskapazitäten
• Die Anwälte wählen den rechtlich sauberen und sichersten Weg
• Sie sparen effektiv Zeit und schonen Ihre Nerven
• Ihr Unternehmen kann über einen Prozesskostenfinanzierer risiko- und kostenlos die Forderung realisieren

Sie erhalten Ihre ungerechtfertigten Kosten von der Bank zurück!
Die hier mit dem BSZ e.V. kooperierende Vertrauenskanzlei zahlt Sie unverzüglich aus und dabei können Sie wählen, je nachdem, was Ihnen am wichtigsten ist:

• ob Sie das Geld bereits bei Auftragsbeginn mit einem Abschlag erhalten wollen oder nach der Zahlung durch die Bank,
• ob Sie dieses kostenfreie und risikolose Angebot gegen eine reine Kostenbeteiligung nur im Erfolgsfall nutzen möchten,
• oder auf Kosten Ihrer Rechtschutzversicherung die Anwälte beauftragen wollen,
• ob Sie nur eine erste Einschätzung Ihrer Chancen erhalten wollen, um sich sicher zu sein

Machen Sie kurzen Prozess!

Sie haben die Wahl:

• Ihr Unternehmen verfügt über eine Rechtsschutzversicherung: Wir beantragen für Sie Deckungsschutz bei Ihrem Versicherer. So ist Ihr Risiko ganz klar gedeckelt.

• Sie möchten kein Kostenrisiko eingehen: Mittels eines spezialisierten Finanzierers für derartige Verfahren werden die Kosten vollständig übernommen. Sie haben keinerlei Aufwand und erhalten im Erfolgsfall das Bearbeitungsentgelt von der Bank abzüglich einer reinen Erfolgspauschale zurück.

• Sie möchten sofort Bargeld: Wenn Sie diese Option wünschen, können Sie Ihren Anspruch gegen die Bank übertragen und erhalten eine Überweisung mit einem vereinbarten Abschlag sofort auf Ihr Bankkonto – ohne Wenn und Aber.

• Sie sind sich sicher: Dann übertragen Sie den Anwälten nach kostenfreier Prüfung das Mandat, ungerechtfertigte Kosten von der Bank zurück zu fordern. Sie haben damit die Chance, 100 % der Bearbeitungsgebühr zu erhalten.

Wie funktioniert die Absicherung von Prozesskostenrisiken?

So erhalten Sie ihr Geld ohne finanzielle Hindernisse:

In vielen Fällen kann es sinnvoll sein, das Kostenrisiko einer Auseinandersetzung rein erfolgsbezogen abzusichern – nach diesem Prinzip funktionieren z. B. auch Versicherungen. Es ist in manchen Situationen nur über eine Prozesskostenfinanzierung überhaupt möglich, zu seinem Recht zu kommen.

Der Vorteil für Sie als Mandant liegt klar auf der Hand:

• Liquiditätsvorteil: Sie binden keine finanziellen Mittel über einen unkalkulierbaren Zeitraum
• Abschirmfunktion: Sie gehen keine Risiken über den Ausgang des Verfahrens ein
• Servicefaktor: Es wird weitergehender zusätzlicher Service für Sie erbracht
• Die Anfrage bei den BSZ e.V. Vertrauensanwälten ist für Sie kostenfrei

Risikofaktor „Kosten“ wird vollständig eliminiert

• Nur für den Fall, dass ein Verfahren erfolgreich durchgeführt wird – also Sie Recht erhalten – fällt eine Quote für die finanzielle Absicherung an. Im Gegenzug bezahlt der Prozessfinanzierer alle erforderlichen Kosten, die anfallen können. Alle Details werden dazu in einem Vertrag mit Ihnen individuell geregelt.

Warum sollte ich die Kreditbearbeitungsgebühren zurück verlangen?

Im Endeffekt geht es um mehrere tausend oder zehntausend Euro. Als Unternehmer und Unternehmenslenker sind Sie interessiert und auch verpflichtet, die Ertragsmöglichkeiten, die sich bieten zu nutzen. Die BSZ e.V. Vertrauensanwälte helfen Ihnen dabei – auf Wunsch auch vollkommen kosten- und risikofrei gegen Erfolgsbeteiligung.

Innerhalb welchen Zeitrahmens muss der Kredit abgeschlossen worden sein, damit die Darlehensbearbeitungsgebühren zurück verlangt werden können?

Grundsätzlich können alle Kreditbearbeitungsgebühren zurück gefordert werden, solange sie nicht verjährt sind. Das bedeutet, dass für drei volle Kalenderjahre die Gebühren von Banken und Sparkassen erstattet werden müssen; angebrochene Kalenderjahre werden grundsätzlich nicht mitgerechnet. So z. B. können im Jahre 2017 alle Bearbeitungsentgelte für Darlehen, die 2014 an ein Kreditinstitut gezahlt worden sind, zurück verlangt werden. In Sondersituationen können solche Bankbearbeitungsentgelte auch aus früheren Kalenderjahren verlangt werden – vorausgesetzt, es liegt eine Aufrechnungslage vor; hierzu bedarf es regelmäßig einer individuellen rechtlichen Prüfung. Die Verjährung kann durch entsprechende Rechtsmittel (z. B. Verjährungsverzicht, Mahnbescheid, Klage) gestoppt werden; ein einfaches Schreiben an die Bank mit der Aufforderung, die Gebühren zu erstatten, reicht nicht aus.

Woran kann man erkennen, dass die Bankbearbeitungsgebühren für Gewerbedarlehen unwirksam sind?

Im Regelfall werden diese Gebühren für Gewerbekredite bezeichnet als:

• Bearbeitungsentgelt
• Abschlussgebühr
• Damnum
• Kreditbearbeitsgebühr /-entgelt /-kosten
• Darlehensbearbeitungsgebühr /-entgelt /-kosten
• Bearbeitungsprovision

Kann ich mich als Unternehmen oder Selbstständiger an den Ombudsmann der Banken wenden oder eine vergleichbare Institution im Bankenbereich?

Da Ombudsmänner nur bei Streitigkeiten zwischen Privatkunden, d.h. Verbrauchern und Banken streitschlichtend tätig werden können, bleibt Unternehmen nur die eigene Initiative.

Auch Sie wollen Ihre rechtlichen Möglichkeiten professionell durch BSZ® e.V. Vertrauensanwälte überprüfen lassen und sich auch auf den letzten Stand der Dinge bringen lassen?

Für die kostenlose Erstberatung durch mit dem BSZ e.V. verbundene Vertrauensanwälte vermittelt der BSZ e.V. seinen Fördermitgliedern bereits seit dem Jahr 1998 entsprechende Anwälte. Sie können gerne Fördermitglied des BSZ e.V. werden und sich kostenlos der BSZ e.V. Interessengemeinschaft Bank- und Gebühren anschließen.

Ein Antrag zur Aufnahme in die BSZ e.V. Interessengemeinschaft Bank- und Gebühren kann kostenlos und unverbindlich mittels Online-Kontaktformular, Mail, Fax oder auch per Briefpost bei dem BSZ e.V. angefordert werden

Direkter Link zum Kontaktformular:

BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.
Groß-Zimmerner-Str. 36a
64807 Dieburg
Telefon: 06071-9816810
Telefax: 06071-9816829
E-Mail: bsz-ev@t-online.de
Internet: http://www.fachanwalt-hotline.eu     www.anwalts-toplisten.de

gödd

Rechtshinweis
Der BSZ® e.V. sorgt mit der Veröffentlichung und Verbreitung aktueller Anlegerschutz Nachrichten seit 1998 für aktiven Anlegerschutz. Der BSZ e.V. sammelt und veröffentlicht entsprechende Informationen die über das Internet jedermann kostenlos zur Verfügung stehen. Rechtsberatung wird vom BSZ e.V. nicht durchgeführt. Fördermitglieder des BSZ e.V. können eine erste rechtliche Einschätzung kostenlos durch BSZ e.V. Vertragsanwälte vornehmen lassen.

Für Unternehmen die in unseren Berichten erwähnt werden und glauben, dass ein geschilderter Sachverhalt unrichtig sei, veröffentlichen wir gerne eine entsprechende Gegendarstellung. Damit wird gezeigt, dass hier aktiver Anlegerschutz betrieben wird.

“RECHT § BILLIG“ DER NEWSLETTER DES BSZ E.V. JETZT ABO SICHERN.

Anmeldung zum Newsletter

• Rechtsanwälte die sich in einem ausgesuchten kleinen Kreis spezialisierter Kollegen einem interessierten Publikum vorstellen möchten, können sich hier in die Anwaltssuche eintragen lassen und danach u.a. auch auf dieser Seite Beiträge kostenlos einstellen lassen. www.anwalts-toplisten.de

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.