Diesel-Skandal: Droht VW-Autos die Zwangsstilllegung? Dagegen kann man sich erfolgreich wehren!

Rollt da der nächste Diesel-Hammer auf VW-Fahrer zu, fragt am 8. 5. 2018 unter anderem der Münchner Merkur. Die Zeitung bezieht sich auf einem Bericht im Handelsblatt, es könnte nun sogar zur Zwangsstilllegung bestimmter Modelle kommen.

Vorschau

Nun soll laut dem Bericht des Handelsblatts jedem VW-Fahrer, der sein Fahrzeug nicht fristgerecht umrüsten lässt, die Zwangsstilllegung durch die örtliche Zulassungsstelle drohen. Die 18-monatige Frist, die das Kraftfahrtbundesamt zum Nachrüsten angesetzt hatte, lief bereits Ende April aus. Wer nun eine Umrüstung versäumt hat, könnte von seiner jeweiligen Zulassungsstelle bald Post bekommen. Betroffen sind demnach im Allgemeinen Modelle wie Passat, Golf, Caddy und Touareg mit Euro-5-Diesel-Motoren.

Laut Handelsblatt sei das Schreiben der jeweiligen Zulassungsstelle anfangs noch mit einem Hinweis auf Verstreichen der Frist versehen – gemeinsam mit der Aufforderung mitzuteilen, wie man weiter zu verfahren gedenke. Doch danach kann es laut dem Bericht ziemlich ernst werden. So gebe es beispielsweise in Nordrhein-Westfalen eine Weisung an Zulassungsstellen, VW-Diesel ohne Umrüstung aus dem Verkehr zu ziehen – und das auch noch gebührenpflichtig für die Halter. Der angebliche Grund für den Druck der Politik: Man will die Gesundheit der Menschen in Deutschland nicht noch weiter schädigen.

Sie können sich gegen die Zwangsstilllegung Ihres Abgas-manipulierten Fahrzeugs wehren!

Das Verwaltungsgericht Karlsruhe hat Ende Februar in einer Eilentscheidung verfügt, dass eine Stilllegungsverfügung nicht sofort umgesetzt werden kann.

Wichtig:

  • VW-Käufer müssen parallel gegen den Händler bzw. Volkswagen gerichtlich vorgehen.
  • Wenn Sie zu den geschädigten Fahrzeug-Besitzern gehören, sollten Sie ebenfalls unbedingt jetzt handeln.
  • Die BSZ e.V. Vertrauensanwälte prüfen für Sie Rücktritts-, Rückabwicklungs- und Schadensersatzansprüche.
  • Bei der Durchsetzung Ihrer Kundenrechte ist es sinnvoll, anwaltlich begleitet zu werden.
  • Die hier berichtende BSZ e.V. Vertrauenskanzlei hat in Sachen Abgasmanipulation bereits für eine Vielzahl von Mandanten die notwendigen juristischen Schritte eingeleitet.
  • Diese Rechtsanwälte sind Experten für Schadensersatz.

Den in Auszügen zitierten Artikel finden Sie HIER.

 

Auch Sie wollen Ihre rechtlichen Möglichkeiten professionell durch BSZ® e.V. Vertrauensanwälte überprüfen lassen und sich auch auf den letzten Stand der Dinge bringen lassen?

Das Ziel der BSZ e.V. Anlegerschutzanwälte ist es, ihren Mandanten wirtschaftliche Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen und diese effektiv umzusetzen. Ihnen möglichst schnell und effizient zu ihrem Recht zu verhelfen.

Für die kostenlose Erstberatung durch mit dem BSZ e.V. verbundene Vertrauensanwälte vermittelt der BSZ e.V. seinen Fördermitgliedern bereits seit dem Jahr 1998 entsprechende Anwälte.

Sie können gerne Fördermitglied des BSZ e.V. werden und sich kostenlos der BSZ e.V. Interessengemeinschaft VW Abgasskandal anschließen.

Ein Antrag zur Aufnahme in die BSZ e.V. Interessengemeinschaft VW Abgasskandal kann kostenlos und unverbindlich mittels Online-Kontaktformular, Mail, Fax oder auch per Briefpost bei dem BSZ e.V. angefordert werden.

Direkter Link zum Kontaktformular:

 

BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.

Groß-Zimmerner-Str. 36a

64807 Dieburg

Telefon: 06071-9816810

Telefax: 06071-9816829

E-Mail:  bsz-ev@t-online.de

Internet: http://www.fachanwalt-hotline.eu

hh

Rechtshinweis

Der BSZ® e.V. sorgt mit der Veröffentlichung und Verbreitung aktueller Anlegerschutz Nachrichten seit 1998 für aktiven Anlegerschutz. Der BSZ e.V. sammelt und veröffentlicht entsprechende Informationen die über das Internet jedermann kostenlos zur Verfügung stehen. Rechtsberatung wird vom BSZ e.V. nicht durchgeführt. Fördermitglieder des BSZ e.V. können eine erste rechtliche Einschätzung kostenlos durch BSZ e.V. Vertragsanwälte vornehmen lassen.

Für Unternehmen die in unseren Berichten erwähnt werden und glauben, dass ein geschilderter Sachverhalt unrichtig sei, veröffentlichen wir gerne eine entsprechende Gegendarstellung. Damit wird gezeigt, dass hier aktiver Anlegerschutz betrieben wird.

“RECHT § BILLIG“ DER NEWSLETTER DES BSZ E.V. JETZT ABO SICHERN.

Anmeldung zum Newsletter

 

  • Rechtsanwälte die sich in einem ausgesuchten kleinen Kreis spezialisierter Kollegen einem interessierten Publikum vorstellen möchten, können sich hier in die Anwaltssuche eintragen lassen.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.