Immer mehr geschädigte Anleger sind auf der Suche nach einem „billigen“ Anwalt

In einer gerichtlichen Auseinandersetzung gibt es stets eine Partei die gewinnt und eine die verliert. Auch „Recht bekommen“ ist ein wettbewerbsfähiger Prozess. Wer mehr investiert, hat auch die größere Chance das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Weiterlesen

Advertisements

Schadensersatzansprüche: Ein Antrag bei einer Gütestelle kann den Verjährungseintritt aufhalten.

 Wer Schadensersatzansprüche in Betracht zieht sollte die Verjährungsfristen im Auge behalten. Geschädigte Anleger können den Verjährungseintritt durch Antrag bei einer staatlich anerkannten Gütestelle aufhalten.

Weiterlesen

Das Insolvenzverfahren der deutschen P&R-Unternehmen tritt durch die Insolvenzeröffnung in die heiße Phase.

Nach dem Beschluss des Amtsgerichts München vom 24. Juli 2018, die Insolvenz zu eröffnen, können Anleger ihre Forderungen anmelden. Die Anmeldung sollte unbedingt rechtssicher erfolgen. Das Insolvenzgericht hat dazu einen Zeitrahmen bis zum 14. September 2018 festgelegt. Diese Frist sollten P&R-Anleger unbedingt einhalten, denn bis dahin können sie Ihre Ansprüche kostenfrei anmelden.

Weiterlesen

Insolvenzverfahren für die insolventen deutschen P&R Gesellschaften eröffnet. Anleger können nun ihre Forderungen anmelden.

Hinweise der Insolvenzverwalter dazu: Das Amtsgericht München hat mit Beschluss vom 24. Juli 2018 die Insolvenzverfahren für die deutschen P&R Container-Verwaltungsgesellschaften eröffnet und die Rechtsanwälte Dr. Michael Jaffé und Dr. Philip Heinke (beide Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter) als Insolvenzverwalter bestellt. Beide waren in den jeweiligen Verfahren bislang schon als vorläufige Insolvenzverwalter tätig.

Weiterlesen