BTraders ignoriert Zahlungsaufforderung der Anleger

BSZ e.V. Anlegerschutzanwälte setzen letzte Frist bevor Staatsanwaltschaft und Finanzaufsicht eingeschaltet werden.

Bitcoin und andere Kryptowährungen erlebten einen regelrechten Boom. Anleger müssen beim Handel mit Kryptowährungen aber aufpassen. Der Boom hat auch unseriöse Partner auf den Plan gerufen, die versuchen an das Geld der Anleger zu kommen. Derzeit deutet vieles darauf hin, dass auch die Handelsplattform BTraders zu diesen schwarzen Schafen zählen könnte. Für Anleger ist die Plattform nicht mehr zu erreichen und noch schlimmer – die Anleger kommen nicht an ihr Geld.

„Wir haben BTraders eine letzte Frist gesetzt, unserem Mandanten sein Geld auszuzahlen. Sollte das Unternehmen die Frist ungenutzt verstreichen lassen, werden wir die Staatsanwaltschaft und Finanzmarktaufsicht einschalten“, sagt der hier berichtende BSZZ e.V. Anlegerschutzanwalt.

BTraders ist eine Handelsplattform für Kryptowährungen der LCR Technology Ltd. mit Sitz in Sofia, Bulgarien. Laut Website erhalten die Anleger beim Handel mit Kryptowährungen hier Unterstützung von professionellen Brokern und Experten. Dazu wird ihnen u.a. ein vollumfänglicher Kontoservice angeboten. Inzwischen verdichten sich die Anzeichen, dass es nur darum geht, die Anleger um ihr Geld zu prellen. In Internetforen wird die Frage diskutiert, ob es sich bei BTraders um Scam, also um eine Form des Betrugs handelt. Typischerweise treten die Kunden dabei finanziell in Vorleistung. Auf die versprochene Gegenleistung warten sie allerdings vergeblich. Wer im Internet recherchiert, stößt schnell auf Anleger, die seit Wochen und Monaten erfolglos versuchen, Kontakt zu ihrem Ansprechpartner bei BTraders aufzunehmen.

Ähnliche Erfahrungen hat auch der hier berichtende Rechtsanwalt gemacht. Mehrfache Aufforderungen, das Geld an seinen Mandanten auszuzahlen wurden bislang ignoriert. „Leider deutet vieles auf Betrug und Unterschlagung hin. Lässt BTraders auch unsere letzte Frist zur Auszahlung ungenutzt verstreichen, werden wir daher Staatsanwaltschaft und Finanzaufsicht einschalten. Wir werden alle rechtlichen Hebel in Bewegung setzen, damit unsere Mandantschaft an ihr Geld kommt“, so  der BSZ e.V. Anlegerschutzanwalt.

Anleger, die ebenfalls schlechte Erfahrungen mit BTraders gemacht haben, können sich der BSZ e.V. Interessengemeinschaft BTraders anschließen.

Auch Sie wollen Ihre rechtlichen und steuerrechtlichen Möglichkeiten professionell durch BSZ® e.V. Vertrauensanwälte überprüfen lassen und sich auch auf den letzten Stand der Dinge bringen lassen?

Für die kostenlose Erstberatung durch mit dem BSZ e.V. verbundene Vertrauensanwälte vermittelt der BSZ e.V. seinen Fördermitgliedern bereits seit dem Jahr 1998 entsprechende Anwälte. Sie können gerne Fördermitglied des BSZ e.V. werden und sich kostenlos der  BSZ e.V. Interessengemeinschaft BTraders anschließen.

Ein Antrag zur Aufnahme in die BSZ e.V. Interessengemeinschaft BTraders kann kostenlos und unverbindlich mittels Online-Kontaktformular, Mail, Fax oder auch per Briefpost bei dem BSZ e.V. angefordert werden.

Direkter Link zum Kontaktformular:

BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.

Groß-Zimmerner-Str. 36a

64807 Dieburg

Telefon: 06071-9816810

Telefax: 06071-9816829

E-Mail:  bsz-ev@t-online.de

Internet: http://www.fachanwalt-hotline.eu

cllb

Rechtshinweis

Der BSZ® e.V. sorgt mit der Veröffentlichung und Verbreitung aktueller Anlegerschutz Nachrichten seit 1998 für aktiven Anlegerschutz. Der BSZ e.V. sammelt und veröffentlicht entsprechende Informationen die über das Internet jedermann kostenlos zur Verfügung stehen. Rechtsberatung wird vom BSZ e.V. nicht durchgeführt. Fördermitglieder des BSZ e.V. können eine erste rechtliche Einschätzung kostenlos durch BSZ e.V. Vertragsanwälte vornehmen lassen.

Für Unternehmen die in unseren Berichten erwähnt werden und glauben, dass ein geschilderter Sachverhalt unrichtig sei, veröffentlichen wir gerne eine entsprechende Gegendarstellung. Damit wird gezeigt, dass hier aktiver Anlegerschutz betrieben wird.

“RECHT § BILLIG“ DER NEWSLETTER DES BSZ E.V. JETZT ABO SICHERN.

Anmeldung zum Newsletter

 

Rechtsanwälte die sich in einem ausgesuchten kleinen Kreis spezialisierter Kollegen einem interessierten Publikum vorstellen möchten, können sich hier in die Anwaltssuche eintragen lassen und danach u.a. auch auf dieser Seite Beiträge kostenlos einstellen lassen. www.anwalts-toplisten.de

Dieser Text gibt den Beitrag vom 03.08.2018 wieder. Eventuelle spätere Veränderungen des Sachverhaltes sind nicht berücksichtigt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.