Schadensanzeige bei der Versicherung – Fehler vermeiden die teuer werden können.

Schon bei der Anzeige eines Schadens bei der Versicherung werden oft Fehler gemacht, die für den Versicherungsnehmer sehr teuer werden können.

Versicherungen übernehmen vielfältige Lebensrisiken. Aber nicht immer verläuft die Abwicklung im Schadensfall reibungslos und zur Zufriedenheit der Versicherungsnehmer.  Auf kaum einem anderen Gebiet gibt es mehr rechtliche Fragen und Streitigkeiten, als auf jenem des Versicherungsrechts.

Wenn etwa die Haftpflichtversicherung in Anspruch genommen werden muss, weil man einem Dritten einen Schaden zugefügt hat. Massive Probleme kann es auch geben, wenn der Versicherungsnehmer selbst einen Schaden erleidet, etwa durch einen Unfall oder an seinem Haus, zum Beispiel durch Sturm oder ein anderes Naturereignis. Oder die Berufsunfähigkeitsversicherung lehnt einen Antrag ab, bewilligt ihn nur befristet, möglicherweise hat sie den Vertrag sogar angefochten.

Beim meist umfangreichen Schriftwechsel mit Versicherungen im Schadensfall passieren schnell Fehler, die hinterher nicht mehr zu heilen sind und die für den Versicherungsnehmer sehr teuer werden können. Selbst harmlos erscheinende Formulierungen können dabei zum Fallstrick werden.

Die Versicherungsnehmer sollten sich deshalb am besten auf einen Experten für Versicherungsrecht und Schadensersatzrecht verlassen, wenn sie  zu ihrem Recht kommen wollen.

Wer eine Versicherung mit hohen Prämien abgeschlossen hat und sich lieber wieder davon trennen möchte, kann sich möglicherweise mit Hilfe des Widerrufsrechts auch viele Jahre nach dem Abschluss auch ohne Vorfälligkeitsentschädigung daraus lösen und den Vertrag zu aktuellen, in der Regel deutlich günstigeren Konditionen weiterführen. Das gilt vor allem für Lebensversicherungen.

Bei der Vielzahl von verschiedenen Versicherungsarten (Haftpflichtversicherung, Lebensversicherung, Rechtsschutzversicherung, Feuerversicherung, Unfallversicherung, u.a.) ist es kaum mehr möglich, den Überblick zu behalten. Zur Geltendmachung seiner Rechte ist man daher gut beraten einen in versicherungsrechtlichen Fragen spezialisierten Rechtsanwalt beizuziehen.

Durch die Zusammenarbeit bestimmter BSZ e.V. Vertrauenskanzleien  mit Prozessfinanzierern entsteht für die Mandanten kein Kostenrisiko.

  • Die Gefahr, gutes Geld dem Schlechten hinterher zu werfen, entfällt.

Einfach die entsprechenden Unterlagen einreichen. Die BSZ e.V. Vertrauensanwälte prüfen dann individuell die Erfolgsaussichten. Fällt die Prüfung positiv aus, übernimmt der Prozessfinanzierer alle Kosten. Das heißt, Gerichts- und Anwaltskosten werden dann vom Prozessfinanzierer bezahlt. Die Mandanten selbst, müssen keine Zahlungen leisten. Das gilt nicht nur für Verfahren im Versicherungs- oder  Bank- und Kapitalmarktrecht, sondern für alle Klageverfahren.

Egal ob Personen- oder Sachversicherung, Kranken- oder Unfallversicherung, Haftpflicht-, Hausrat-, Gebäude-, Feuer-  oder Tierversicherung. Die mit der BSZ e.V. Interessengemeinschaft Versicherungsrecht kooperierenden Rechtsanwälte machen die Ansprüche für  Betroffene zuverlässig geltend.

Für die kostenlose Erstberatung durch mit dem BSZ e.V. verbundene Vertrauensanwälte vermittelt der BSZ e.V. seinen Fördermitgliedern bereits seit dem Jahr 1998 entsprechende Anwälte. Sie können gerne Fördermitglied des BSZ e.V. werden und sich kostenlos der  BSZ e.V. Interessengemeinschaft Versicherungsrecht anschließen.

Ein Antrag zur Aufnahme in die BSZ e.V. Interessengemeinschaft Versicherungsrecht kann kostenlos und unverbindlich mittels Online-Kontaktformular, Mail, Fax, Telefon oder auch per Briefpost bei dem BSZ e.V. angefordert werden.

Link zum Anmeldeformular. 

BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.

Groß-Zimmerner-Str. 36a

64807 Dieburg

Telefon: 06071-9816810

Telefax: 06071-9816829

E-Mail:  bsz-ev@t-online.de

Internet:   http://www.versicherung-zahlt-nicht.net

hh

Rechtshinweis

Der BSZ® e.V. sorgt mit der Veröffentlichung und Verbreitung aktueller Nachrichten seit 1998 für aktiven Verbraucherschutz. Der BSZ e.V. sammelt und veröffentlicht entsprechende Informationen die über das Internet jedermann kostenlos zur Verfügung stehen. Rechtsberatung wird vom BSZ e.V. nicht durchgeführt. Fördermitglieder des BSZ e.V. können eine erste rechtliche Einschätzung kostenlos durch BSZ e.V. Vertragsanwälte vornehmen lassen.

Für Unternehmen die in unseren Berichten erwähnt werden und glauben, dass ein geschilderter Sachverhalt unrichtig sei, veröffentlichen wir gerne eine entsprechende Gegendarstellung. Damit wird gezeigt, dass hier aktiver Verbraucherschutz betrieben wird.

“RECHT § BILLIG“ DER NEWSLETTER DES BSZ E.V. JETZT ABO SICHERN.

Anmeldung zum Newsletter

 

Rechtsanwälte die sich in einem ausgesuchten kleinen Kreis spezialisierter Kollegen einem interessierten Publikum vorstellen möchten, können sich hier in die Anwaltssuche eintragen lassen und danach u.a. auch auf dieser Seite Beiträge kostenlos einstellen lassen. www.anwalts-toplisten.de

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.