Die Anleger investieren in der Regel ihr erspartes Geld in der sicheren Annahme, dass es sich bei öffentlich und von Banken angebotenen Finanzprodukten um solide Anlagen mit einem geringen Risiko zur Altersvorsorge handelt.

Vorschau

Weiterlesen

Advertisements

RÜCKFORDERUNGEN VON AUSSCHÜTTUNGEN SCHÜREN BEI SCHIFFSFONDS-ANLEGERN WACHSENDEN UNMUT

Viele Schiffsfonds-Anleger werden aktuell vom Insolvenzverwalter zur Rückzahlung bereits geleisteter Ausschüttungen aufgefordert. Diese Rückforderungsbegehren sind rechtlich zu hinterfragen. Es muss genau geprüft werden. Daher sollten sich Schiffsfonds- Anleger von insolventen Schiffsfonds nicht einfach darauf einlassen, was der Insolvenzverwalter fordert.

Vorschau

Weiterlesen

Lebensversicherung: Verwendung als Kreditsicherheit führt nicht zum Verlust des Widerspruchsrechts

  • Oberlandesgericht München bestätigt die hier berichtende BSZ e.V. Vertrauenskanzlei
  • „Widerspruchsjoker“ bei Lebens- und Rentenversicherungen nutzen
  • Profitieren Sie – wie bereits zahlreiche andere Versicherungskunden – von unserer Erfahrung und unserem Know-How.

Vorschau Weiterlesen

BWF-Stiftung: Sehr gute Schadensersatz-Chancen gegen Vermittler!

In Sachen BWF-Stiftung weist die hier berichtende BSZ e.V. Anlegerschutzkanzlei (die bereits ca. 120 BWF-Geschädigte vertritt), die geschädigten Anleger darauf hin, dass oftmals exzellente Chancen bestehen, um von den beratenden Vermittlern Schadensersatz für die Verluste bei der BWF-Stiftung zu erhalten.

Vorschau

Weiterlesen

Haben Banken den Anlegern Schiffsfonds ungeprüft als sichere Anlage verkauft und dabei verschwiegen, dass Ausschüttungen eventuell zurück verlangt werden könnten?

Schiffsfonds sind Fonds, welche die Finanzierung von Fracht- und Containerschiffen zum Ziel haben. Soweit die Schiffe nicht lediglich mit Anlegergeldern, sondern auch mit Bankdarlehen finanziert werden sollten, können mit derartigen Beteiligungen oftmals auch Nachschuss- und Haftungspflichten relevant werden.

Weiterlesen